> Zurück

Verbilligten Kurzstreckentarif im Lokalnetz der Gemeine Egg durch Gemeinderat abgelehnt

Oesch Sergio 25.08.2013

Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 19. August 2013 unseren Antrag um Verbilligung des Kurzstreckentarifs im Lokalnetz in der Gemeinde Egg (Neuhaus bis Esslingen, Zone 142) geprüft und nimmt dazu wie folgt Stellung:

Der Gemeinderat ist nicht der Meinung, dass mit einer Vergünstigung im Lokalnetz mehr Einwohnerinnen und Einwohner die Forchbahn innerhalb der Gemeinde nützten würden. Die Haltestellen sind oft vom Wohnort ziemlich weit entfernt oder die topografischen Begebenheiten sind dafür hinderlich. Es ist kaum zu erwarten, dass Einkäufe aufgrund verbilligter Forchbahntarife zukünftig per Bahn getätigt werden. Eine generelle Verbilligung der Lokaltarife ist auch unter dem Aspekt abzulehnen, dass eine Verbilligung praktisch voraussetzungslos erfolgen würde (Giesskannenprinzip). Abschliessend hat die Gemeinde zudem jede neue Ausgabe kritisch an deren Nutzen zu hinterfragen, auch wenn die Kosten vergleichsweise moderat sind. Der Antrag des Vereins proEGG vom 12. Juli 2013 wird deshalb abgelehnt.