> Zurück

Tiefgarage unter Chilbiplatz geplant

ZO/AvU, Eduard Gautschi 05.08.2014

Die Gemeinde Egg will unter dem Chilbiplatz eine Tiefgarage erstellen. Sie bietet auf einer Parkebene Platz für 72 Fahrzeuge.

Am 31. März wurden die Weichen gestellt. Seinerzeit hiessen die Egger Stimmberechtigten den Gestaltungsplan Rietwies- West gut. In der Weisung zum Geschäft wurde schon damals darauf hingewiesen, dass durch den Landabtausch die Gemeinde Besitzerin des Chilbiplatzes werde und die Option bestehe, unter dem Platz eine Tiefgarage zu erstellen. Es sei mit Kosten von rund 3 Millionen Franken für 60 Parkplätze zu rechnen, schrieb der Gemeinderat zu jener Zeit. Die Kosten für den Bau der Tiefgarage waren damals nicht Teil der Vorlage. Sie würden zu einem späteren Zeitpunkt mit einer separaten Vorlage der Gemeindeversammlung vorgelegt, hiess es damals.

Nun ist es so weit. Der Antrag liegt vor. An der Gemeindeversammlung vom 8. September werden die Stimmberechtigten über den Kredit von 4,3 Millionen Franken abstimmen. Da die Gemeinde für die Abgeltung des Mehrwerts für die Erstellung der privaten Wohnbauten eine Entschädigung von einer Million Franken vereinbart hatte, belaufen sich die Nettokosten zulasten der Gemeinde auf rund 3,3 Millionen Franken.

Parkieren ist kostenpflichtig

Erstellen will die Gemeinde eine eingeschossige öffentliche Tiefgarage mit 72 Abstellplätzen. Hinzu kommen zwei Disponibelräume sowie ein Raum für die Haustechnik. Im Projekt inbegriffen sind auch der Aufgang mit Liftanlage zur Forchbahnstation sowie die entsprechenden Aufbauten und ein Unterstand für 40 Fahrräder.

Ebenfalls im Kredit enthalten sind die Kosten für die Parkplatzbewirtschaftung. Das Parkieren in der Tiefgarage ist kostenpflichtig. Mit den Einnahmen können die betrieblichen Kosten der Tiefgarage voraussichtlich gedeckt werden, hofft der Gemeinderat. Sagen die Egger Ja zum Kredit, könnte bereits im Frühling 2015 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Da auch die neuen Eigentümer des benachbarten Landi-Areals eine Tiefgarage erstellen wollen, wäre es praktisch, wenn die beiden Bauvorhaben koordiniert werden könnten. Die private Bauherrschaft will eine Tiefgarage mit zwei Etagen erstellen, die teilweise öffentlich zugänglich sein soll. Die Gemeinde hingegen verzichtet auf ein zweites Parkgeschoss, weil die Kosten dafür auf 3,5 Millionen Franken veranschlagt werden und damit im Vergleich zum Mehrwert zu hoch sind.

Autofreier Chilbiplatz

Mit dem Bau der Tiefgarage könnten die derzeit bestehenden 60 Parkplätze auf dem Viehschauplatz vollumfänglich ersetzt und die Bedürfnisse nach Parkplätzen im Zentrum Egg dank der zweiten Tiefgarage abgedeckt werden, schreibt der Gemeinderat. Darüber hinaus ergebe sich die Gelegenheit, den Chilbiplatz frei von Fahrzeugen für die Öffentlichkeit zu gestalten und die Anbindung an die Forchbahn zu optimieren.