> Zurück

Pressemitteilung des Gemeinderates Egg

Gemeindeverwaltung Egg 21.04.2015

"Egg 2016": Gemeinderat und Schulpflege legen das weitere Vorgehen fest

Am 8. März 2015 haben die Stimmberechtigten von Egg mit über 73 % Ja-Stimmen der Bildung der Einheitsgemeinde Egg zugestimmt. Diese wird per 1. Januar 2016 eingeführt werden.

Damit der enge Zeitplan eingehalten werden kann, haben der Gemeinderat und die Schulpflege gemeinsam das weitere Vorgehen festgelegt. Das Projekt heisst neu „Egg 2016“ und wird von einer Steuergruppe geführt, welcher Vertreter beider Gemeinden angehören. An einer gemeinsamen Klausur wurden die zu bearbeitenden Themenschwerpunkte benannt. Zudem wurde das Verwaltungspersonal bereits ebenfalls involviert und hat aus seiner Sicht die wichtigsten Themen erarbeitet.

Es wurden in der Folge sechs Arbeitsgruppen gebildet: Finanzen, Verwaltung, Liegenschaften, Behördenorganisation, schulnahe Aufgaben und Informatik. Jedes Behördenmitglied gehört mindestens einer Arbeitsgruppe an, zudem verstärkt das Verwaltungspersonal diese Arbeitsgruppen in fachlicher Hinsicht. Jede Arbeitsgruppe hat einen eigenen Terminplan erhalten, in welchem die Themen zu Handen der Steuergruppe zu bearbeiten sind. Ziel ist es, dass bis zu den Sommerferien aus jeder Arbeitsgruppe erste Ergebnisse vorliegen werden. Als Projektkoordinator wurde der Gemeindeschreiber bestimmt.

Unter der Emailadresse egg2016@egg.ch können alle interessierten Personen (Bevölkerung, Verwaltungspersonal etc.) jederzeit ihre Erwartungen, Hoffnungen, Bedenken oder ganz allgemeine Feststellungen unkompliziert formulieren. Die beiden Behörden hoffen so, eng am Puls der Direktbetroffenen arbeiten zu können.