> Zurück

Auf den Millimeter genau passend

ZO/AvU, Jennifer Furer 03.09.2018

Die Bauarbeiten an der Forchbahn-Haltestelle in Egg sind so gut wie fertig – und das fast drei Monate früher als geplant. Damit ist die Baustelle bei der Forchstrasse aber noch nicht verschwunden.

«Der erste Probezug wurde mit Spannung erwartet – Perronkante passt perfekt!», schreibt die Forchbahn auf ihrem Instagram-Account. Seit letztem Januar wurde an der Haltestelle in Egg gebaut. Nun wurden die Arbeiten grösstenteils abgeschlossen – fast drei Monate früher als vorgesehen. «Die Bauarbeiter und die Planer haben hervorragende Arbeit geleistet, und wir hatten auch enormes Glück mit dem Wetter», sagte Projektleiter Tobias Müller bei einem Besuch beim ZO/AvU auf der Baustelle im Juni dazu.

Bei den Bauarbeiten an der Haltestelle ging es um die Erhöhung der Perrons um 15 Zentimeter, damit diese behindertengerecht und stufenfrei zugänglich sind. Im Zuge der Umbauarbeiten wurden zudem über einen halben Kilometer neue Gleise verlegt, überdachte Wartehallen mit Sitzbänken installiert, neue Bahnübergänge errichtet sowie neue Rohranlagen und Schächte eingebaut.

Sanierung der Forchstrasse

Direkt nach Abschluss der Arbeiten der Forchbahn wird das Tiefbauamt des Kantons Zürich ab heute den Strassenverlauf, der wegen der Bauarbeiten an der Haltestelle verlegt wurde, wieder zurückversetzen und die neue Fussgängerinsel realisieren. Dabei wird gleichzeitig die Forchstrasse saniert. «Das kantonale Tiefbauamt erneuert an der Forchstrasse in Egg, beim Abschnitt Meilenerstrasse bis Rällikerstrasse, den Fahrbahnbelag, die Randsteine, die Beleuchtung sowie Teile der Entwässerungsleitungen», heisst es in einer Mitteilung des Tiefbauamts. Die Bauarbeiten würden voraussichtlich bis Mitte Oktober dauern.

Der Verkehr werde mittels Verkehrsdienst einspurig durch den Baustellenbereich geführt. «Innerhalb der verschiedenen Bauetappen ist die Erreichbarkeit der betroffenen Liegenschaften mit wenigen Ausnahmen gewährleistet», heisst es weiter. Während der Bauzeit werde die Forchbahn-Haltestelle Egg normal bedient.

Für die abschliessenden Belagsarbeiten müsse die gesamte Strecke zwischen der Rällikerstrasse und der Meilenerstrasse für eine Woche komplett gesperrt werden. Diese Vollsperrung findet vom Mittwoch, 26. September, bis Montag, 1. Oktober, statt.

«Die Belagsarbeiten erfordern trockene und warme Witterungsverhältnisse. Sollten die Arbeiten wetterbedingt nicht durchgeführt werden können, müssen sie auf den nächstmöglichen Zeitpunkt verschoben werden», heisst es in der Mitteilung. Einzelne Arbeiten müssten ausserhalb der normalen Arbeitszeit, beispielsweise über den Mittag, ausgeführt werden.