> Zurück

Gemeindeversammlung

Wann: Montag 03.12.2018 20:00-22:00
Typ: Allgemein
Ort: Hirschensaal, Egg b. Zürich
Teilnehmer:

Drei Geschäfte für die Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2018

Der Gemeinderat hat drei Geschäfte zu Handen der Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2018 verschiedet:

  • Genehmigung Voranschlag 2019
  • Festsetzung Privater Gestaltungsplan Pünt
  • Kreditbewilligung Umzug Gemeindebibliothek (Kredit über Fr. 485‘000)

Privater Gestaltungsplan Pünt

Das Gebiet des privaten Gestaltungsplans „Pünt“ liegt zwischen Forch- und Püntstrasse an zentrumsnaher Lage von Egg und umfasst rund 20'000 m2. Die bestehende Bebauung wurde überwiegend 1964 im Rahmen einer Gesamtüberbauung erstellt.

Auslöser für den vorliegenden privaten Gestaltungsplan war, dass eine der Grundeigentümerinnen ihre stark sanierungsbedürftigen Liegenschaften erneuern möchte. Eine Machbarkeitsstudie ergab, dass gemäss der gültigen Bau- und Zonenordnung bei einem Ersatz der Gebäude ein geringeres Bauvolumen erlaubt wäre als jenes der heutigen Bauten. Die geltenden Richtlinien entsprechen damit nicht dem Potenzial des zentrumsnahen Gebiets und ermöglichen keine sinnvolle und nachhaltige Weiterentwicklung. Zudem ergab die ortsbauliche Analyse, dass eine übergeordnete Planung sinnvoll ist.

Die heute zulässige Ausnützung liegt bei 60 %, wird aber von den bestehenden Bauten teilweise deutlich überschritten. Der Gestaltungsplan sieht eine Erhöhung auf rund 110 % vor und liegt damit im mittleren Bereich der Empfehlungen des regionalen Richtplans Pfannenstiel für dieses Gebiet. Energetisch sollen die jeweiligen Neubauten hohen Anforderungen genügen. Daher müssen sie den aktuellsten Energiestandards entsprechen und mit einem Mindestanteil von 50 % erneuerbarer Energie versorgt werden.

Der Gestaltungsplan zwingt niemanden, neu zu bauen. Die Eigentümerinnen und Eigentümer können weiterhin voneinander unabhängig ihre bestehenden Liegenschaften so lange erhalten, wie sie möchten und auch sanieren. Die im Gestaltungsplan festgesetzten Richtlinien stellen aber auch langfristig sicher, dass künftige Bauprojekte auf dem gesamten Areal ortsbaulich und architektonisch von hochwertiger Qualität sind.

Mit dem privaten Gestaltungsplan „Pünt“ werden die Voraussetzungen geschaffen, damit sich das zentrumsnahe, gut erschlossene Gebiet nachhaltig weiterentwickeln und mehr zeitgemässer, altersgerechter und bezahlbarer Wohnraum entstehen kann. Er hilft, den prognostizierten steigenden Wohnraumbedarf zu decken und wirkt der Zersiedelung der Landschaft entgegen. Zudem bietet er die Möglichkeit, auf den Bedarf an altersgerechten Kleinwohnungen in Egg zu reagieren. Durch den substantiellen Anteil an Wohnungen in Kostenmiete kann zahlbarer Wohnraum im mittelständischen Segment gesichert werden. Mit einer hohen Anforderung an energetische Standards wird zudem auch die Gesamtenergiebilanz von Egg verbessert.

Der Gemeinderat unterbreitet der Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2018 dieses Geschäft zur Beschlussfassung. Am 8. November 2018 findet zudem im Hirschensaal eine öffentliche Informationsveranstaltung statt.

Mehr zum Thema - siehe Artikel «Areal Pünt erhält ein neues Gesicht», ZO/AvU, Jennifer Furer 05.11.2018

Umzug der Bibliothek an den Dorfplatz 1

Seit über 25 Jahren befindet sich die Gemeinde- und Schulbibliothek Egg an der Dorfstrasse 4 im „Frühlingsgarten“, einem aufwändig renovierten, historischen Gebäude. Der heutige Standort ist nicht behindertengerecht und die kleinen Räume sind für die Bewirtschaftung an sich ungeeignet und bieten keinen Raum für die Betreuung von Schulklassen oder für grössere Veranstaltungen. Daher wurde die Weiterentwicklung der Bibliothek in den letzten Jahren, nicht zuletzt aus Gründen der räumlichen Situation, zurückgestellt.

Durch die Einführung der Einheitsgemeinde wurde die Bibliothek dem Bereich Betreuung und Freizeit zugewiesen und führungsmässig in die Gemeindeverwaltung integriert. Die Leitung der Bibliothek wurde in der Folge beauftragt, ein Konzept für die Weiterentwicklung zu erarbeiten. Die Bibliothek soll inskünftig ein Treffpunkt mitten im Dorf sein wo nicht nur Bücher ausgeliehen werden können, sondern zum Beispiel auch öffentliche Veranstaltungen für alle Altersgruppen durchgeführt werden können. Sie soll inskünftig auch die Aufgabe eines Aufenthalts- und Lernorts übernehmen können und Informations- und Medienkompetenz vermitteln können. Die Öffnungszeiten sollen daher auch erweitert werden.

Es wurde daher nach neuen Räumlichkeiten gesucht, welche die Ansprüche an eine moderne und ausbaubare Bibliothek erfüllen. Diese wurden im ehemaligen Volg-Laden am Dorfplatz 1 in Egg gefunden. Neben der heutigen Metzgerei erhält die Gemeinde Egg die Möglichkeit, das Ladenlokal längerfristig zu mieten. Mit diesem neuen zentralen Standort auf grösserer Fläche mit einem behindertengerechten Zugang kann ein wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung getan werden.

Der Gemeinderat beantragt daher der Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2018 einen Kredit über Fr. 485‘000 für den Ausbau der Ladenlokalität am Dorfplatz 1. Bei einer Zustimmung zur Vorlage könnte der Umzug im Sommer 2019 erfolgen. 

.ics-Datei laden (Termin zu Outlook oder iCal hinzufügen)